Bezirke
Navigation:
am 1. September

Für eine Pfeilpiazza vor dem Pfeilheim

Florian Wunsch - Betonwüste, heißer Asphalt und grau in grau waren gestern. Wir errichten vor dem Pfeilheim einen begrünten, offenen Platz für alle: die Pfeilpiazza.

Alle, die das Areal rund um die Pfeilheime kennen, wissen: hier kann man eigentlich nur parken. Für Studierende, die hier hauptsächlich leben, bietet der Anfang der Pfeilgasse so gut wie gar nichts. Diese 4.000 m​​² große Platzverschwendung erhitzt sich im Sommer enorm und kaum jemand nutzt den Platz freiwillig zum Verweilen.   


Bedauerlicherweise hat sich an dieser Situation in den letzten zehn Jahren unter der aktuellen Bezirksvorstehung nichts geändert. Längst angedachte Konzepte wurden nicht verwirklicht und den Studierenden der Platz vor ihrer Haustüre weiter verwehrt. Das muss sich jetzt ändern. 


Mit einer grünen Bezirksvorstehung schaffen wir die Pfeilpiazza. Ein Ort, der für Studierende wie alle anderen Josefstädterinnen und Josefstädter einladend ist. Kurzum: Wir reißen den Asphalt auf. Wir schaffen einen multifunktionalen Raum, der Platz zum Entspannen, Sonne Tanken, zum Verweilen und zum Studieren bringt. Die Highlights der Pfeilpiazza im Überblick: 

  • Neue Bäume für ein kühlendes Mikroklima
  • Nebelduschen und Wasserspender für erträglichere Hitzesommer
  • Podium, das als „Speakers’ Corner“ oder Bühne für kleinere Events zu nutzen ist
  • Entsiegelung der asphaltierten Bereiche
  • Schaffung von einheitlichem Niveau wie aus der Begegnungszone Lange Gasse bekannt
  • Wasserspiel im Zentrum der Pfeilpiazza

Gemeinsam freuen wir uns auf die Umsetzung dieses neuen Platzes!