Bezirke
Navigation:
am 27. Jänner 2016

Tee für Refugees

Webredaktion der Grünen Josefstadt - Ende Oktober 2015 fuhr Elisabeth Langer mit der U6, als sie zufällig die lange Schlange wartender Menschen am Hernalser Gürtel beim Polizeianhaltezentrum (PAZ) sah, die hier wegen ihrer Asylanträge warten. Schon am folgenden Tag war Elisabeth Langer vor Ort und versorgt seither fast täglich die Wartenden mit warmem Tee und vielen mehr.

Ende Oktober 2015 fuhr Elisabeth Langer mit der U6, als sie zufällig lange Schlange wartender Menschen am Hernalser Gürtel sah. Sie stieg aus und fragte nach: Ab fünf Uhr Morgens stehen die Menschen hier bei jeder Witterung, bei jeder Temperatur im Freien an der Wand beim Polizeianhaltezentrum (PAZ) in einer langen Schlange, um hier ihre Asylanträge bearbeiten zu lassen.

Schon am folgenden Tag war Elisabeth Langer vor Ort und schenkte Tee und freundliche Worte an die wartenden Menschen aus. Seither ist sie fast täglich vor dem Polizeianhaltezentrum Hernalser Gürtel um die Wartenden zu versorgen. Die Menschen nehmen dieses Angebot froh und dankbar an.

Tee für Flüchtlinge

Je kälter es wurde umso dringlicher und notwendiger wurde diese Aktion. Auf Facebook wurden Aufrufe gestartet und die Grüne Bezirksrätin Sabine Beck unterstützte tatkräftig und richtete die Facebook Gruppe „Tee für Refugees“ ein, über die sich zahlreiche HelferInnen melden. Dankenswerterweise unterstützt die Pfarre Breitenfeld die Aktion und seither müssen die aktiven HelferInnen nur noch in Ausnahmefällen mit den Trolleys voller Thermosflaschen hinfahren. Der Tee wird mittlerweile in der Pfarre gekocht und vor Ort verteilt. Seit einigen Wochen kümmert sich die engagierte Elisabeth Langer um Verpflegung in Form von Sandwiches sowie um Hauben, Schals und Handschuhen die bei den tiefen Temperaturen dankbar angenommen werden.

Immer wieder wurde Elisabeth Langer gefragt, ob es eine Toilette in der Umgebung gibt. Doch das letzte Mobilklo wurde entfernt, die WC Anlage in der Station Josefstädterstraße ist seit dem Umbau gesperrt und die Toilette in der Polizeistation ist erst ab 8h geöffnet. Für die vielen wartenden Menschen, Mütter mit Kindern, schwangere Frauen eine schwierige Situation. Die Grünen Josefstadt setzen sich daher für die temporäre Aufstellung einer mobilen WC Box beim Polizeianhaltezentrum Hernalser Gürtel ein.

Das Engagement von Elisabeth Langer bringt aber nicht nur positive Erfahrungen mit sich: Anpöbelungen („Sie füttern diese Ratten auch noch?“) Rempeleien und Drohungen („wir kommen wieder und dann sind wir mehr!“) musste die engagierte Helferin direkt vor der Polizeistation bereits erleben.

Wer sich beim Ausschenken von Tee vor dem PAZ Hernalser Gürtel beteiligen möchte findet hier weitere Informationen: https://www.facebook.com/groups/428359434031898/?fref=ts