Bezirke
Navigation:
am 7. November 2016

Wird die Lange Gasse zur Flaniermeile?

Alexander Spritzendorfer - Seit 2011 wird über eine Gestaltung der Lange Gasse diskutiert. Jetzt ist die Umsetzung in greifbarer Nähe.

Seit 2011 wird über eine mögliche Gestaltung der Lange Gasse im Abschnitt zwischen Josefstädterstraße und Hugo-Bettauer-Platz diskutiert. Jetzt könnte Bewegung in den Stillstand kommen: die Stadt Wien hat eine Förderung des Projektes "Flaniermeile" in Höhe von 80% der Kosten in Aussicht gestellt. 

Eine unendliche Geschichte könnte sich damit ihrem erfreulichen Ende nähern. Oder etwa doch nicht? Die ÖVP-Bezirksvorsteherin ("Das könnte Ihr Parkplatz sein", "Mei Auto is ned deppert") will das Projekt um jeden Preis verhindern, Förderung hin oder her. Schließlich hat die ÖVP im Gemeinderat auch gegen den Beschluss zur Förderung der Flaniermeile gestimmt. Die Umsetzung der Pläne für die Lange Gasse lehnt sie ab, ihr Klubobmann engagiert sich in einer Facebook-Gruppe gegen die Umgestaltung.

Tatsächlich hat die bisherige Erfahrung gezeigt, dass die ÖVP prinzipiell gegen jede Maßnahme polemisiert, die auch nur einen einzigen Stellplatz kostet, gleichgültig wie sehr Menschen davon profitieren würden, die nicht mit dem Auto unterwegs sind. Dabei ist das in der Josefstadt mittlerweile eine deutliche Mehrheit: nur ein Drittel der Josefstädter Bevölkerung besitzt ein eigenes Auto, Tendenz fallend. Alleine 2015 hat die Anzahl der in der Josefstadt angemeldeten KFZ um 142 abgenommen! (siehe Grafik rechts im Downloadbereich!) In Blogbeitrag vom 5. Juni 2014 belegt diese Aussage mit Fakten.

Autopartei ÖVP: mit kernigen Slogans prinzipiell gegen Alles was Stellplätze kostet.

MEHR INFORMATIONEN:


Wird Lange Gasse zur Flaniermeile (Bezirkszeitung, 3.11.2016)

Hugo-Bettauer-Platz: Facelift 2015 (Bezirkszeitung, 8.12.2014)

Ausweichstrecke könnte Flaniermeile werden (Kurier, 2.10.2014)

Lange Gasse könnte Begegnungszone werden (ORF Online, 7.9.2014)

Lange Gasse: Politstreit um Begegnungszone (Bezirkszeitung, 26.6.2014)

siehe auch Downloadbox in der rechten Spalte


FAQS:


Q: Was soll aus der Lange Gasse werden?

A: Der Abschnitt zwischen Josefstädter Straße und Hugo-Bettauer-Platz soll niveaugleich umgestaltet und zu einer Begegnungszone werden.

Q: Wie komme ich dann mit meinem Auto vor meine Haustüre?

A: Die Durchfahrt durch eine Begegnungszone ist gestattet. Das gilt natürlich auch für den Lieferverkehr bzw für die Zufahrten z.B. zu den Hotels.

Q: Werden durch die Umgestaltung Stellplätze reduziert?

A: Durch die Umgestaltung wird Platz für FussgängerInnen gewonnen! Die niveaugleiche Umgestaltung erfordert die Einhaltung der Richtlinien der Stadt Wien: eine Mindestgehsteigbreite von 2 Metern, Berücksichtigung des Radverkehr (RgE). Nach der Umgestaltung wird es in der Begegnungszone ca. 12 Stellplätze geben.

Q: Gibt es eine Förderung der Stadt Wien?

A: Ja, durch einen Gemeinderatsbeschluss vom 21. Oktober 2016 gibt es eine Förderung von bis zu 80% der Kosten für "Flaniermeilen". Die Lange Gasse entspricht den Kriterien einer Flaniermeile und kann entsprechend gefördert werden.

Haben Sie weitere Fragen? Schreiben Sie uns an josefstadt@gruene.at!