Bezirke
Navigation:
am 26. August

Die “Grätzl-Marie” - Nachbar*innen helfen

Lena Köhler - Zusammen für mehr Nachbarschaftlichkeit

Wir wollen Geld für Zusammenhalt! 

Wir fordern: Der Bezirk Josefstadt soll einen eigenen Budgettopf einrichten, der gemeinnützigen Projekten aus der Bevölkerung zur Verfügung steht. Wir wollen, dass Deine Ideen für mehr Nachbarschaftlichkeit gefördert werden. Durch Kontakte und Fachwissen soll dann gemeinsam an der Weiterentwicklung und Umsetzung gearbeitet werden. Unsere Ideen: Eine Vernetzungsplattform und Starthilfe bieten, für gute Ideen oder auch bestehende Initiativen.


Gemeinsam aktiv für ein nachhaltige, solidarische Entwicklung im Grätzl!

Seien es Kultur- oder Bildungsveranstaltungen, Einzelpersonen oder lose Gruppen, Vereine oder Institutionen. Sei es in einem der einzigartigen Lokale der Josefstadt oder im öffentlichen Raum, in Krisenzeiten oder im Aufschwung. Seien es Jugendliche, Künstler*innen, Pensionist*innen, Kleinhändler*innen. Jede Person in der Josefstadt soll mitmachen können. Solange mit einer guten Idee das Zusammenleben, der nachbarschaftliche Austausch und das Verständnis gefördert werden oder das Projekt der Gemeinschaft, Menschen in Not oder dem Gemeinwohl zugute kommt, soll es unterstützt werden. 


Wie wir uns das vorstellen? 

Verwaltet und administriert soll jener Topf von der Bezirksvorstehung Josefstadt in Zusammenarbeit mit Bezirksinitiativen, wie beispielsweise der Gebietsbetreuung Stadterneuerung 8 oder der Agenda Josefstadt sein.


Mehr Nachbarschaftlichkeit in der Josefstadt!

Gerade Corona hat gezeigt, wie wichtig nachbarschaftliche Hilfe und Zusammenhalt ist. Die Josefstadt ist divers und unterschiedlich, hier kommen Menschen aus verschiedensten sozialen und kulturellen Hintergründen zusammen. Durch die “Grätzl-Marie” wird mehr Verständnis untereinander und Eigeninitiative gefördert, von der die gesamte Gesellschaft profitiert.


Jährlicher Schwerpunkt

Jedes Jahr kann ein thematischer Schwerpunkt gesetzt werden. Den Start soll der Topf mit einer Förderung von Veranstaltungen in den und für die Lokale des Bezirks machen, um die einzigartige Gastronomie des 8. Bezirks auch nach der Corona-Krise zu unterstützen und zu erhalten. Wir wollen Geld für Grätzl-Kultur!


Um Nachbarschaftlichkeit zu stärken laden wir zum Grünen Grätzlfest!

Am Freitag, 4. September von 14 bis 20 Uhr, vor dem Hamerlingpark, Kupkagasse Ecke Klesheimgasse.

Lernt bei einem kühlen Getränk und gutem Essen eure Nachbar*innen kennen und diskutiert mit uns, was die Josefstadt braucht und wie wir den Bezirk gemeinsam noch lebenswerter machen können. Hast du eine Idee für mehr Zusammenhalt im Bezirk? Bring sie mit! Denn wir wollen Initiativen für gute Nachbarschaft und Austausch zwischen den Menschen fördern."

Wir freuen uns auf einen lauschigen Nachmittag und Abend!