Bezirke
Navigation:
am 8. Mai

Grüne Unterstützung für Obdachlose und Flüchtlinge

Florian Wunsch - Josefstädterinnen und Josefstädter folgen Spendenaufruf für Josi und Karwanhaus.

Die Josefstadt ist ein lebenswerter, zumeist privilegierter und eher wohlhabender Bezirk. Den meisten von uns geht es hier relativ gut. Wir haben ein festes Zuhause, sind verankert und am wichtigsten: Wir fühlen uns in unserer Umgebung sicher.


In unserem Bezirk gibt es allerdings auch Leute, die all das nicht von sich behaupten können. Das „Obdach Josi“ ist ein Tageszentrum für erwachsene obdachlose Menschen bei der U6-Station Josefstädter Straße. Das Karwanhaus in der Blindengasse bietet Menschen auf der Flucht Schutz und Unterkunft. 


Das Obdach Josi hat uns mitgeteilt, dass es im Tageszentrum einen Mangel an Handtüchern gibt. Immerhin können sich dort bis zu 100 Personen gleichzeitig aufhalten. Wir haben als Reaktion darauf eine Spendenaktion ins Leben gerufen und für das Josi im Schönbornpark Handtücher entgegengenommen. Die Aktion war ein voller Erfolg! Dank der großzügigen Spenden der Josefstädterinnen und Josefstädter konnten wir weit über 100 Handtücher sammeln und sie dem Tageszentrum Josi übergeben. 


Im Karwanhaus wird aktuell im Rahmen des Ramadans besonders viel gekocht. Lebensmittel wie Mehl, Reis, Öl, rote Linsen, Gewürze oder Tomatenmark wurden knapp, was uns zu einer zweiten Spendenaktion veranlasst hat. Ebenfalls im Schönbornpark haben sich erneut unzählige Josefstädterinnen und Josefstädter beteiligt und Lebensmittel für die gute Sache gegeben. Das Karwanhaus und seine Bewohnerinnen und Bewohner haben sich über diese Vielzahl an Spenden ebenfalls äußerst gefreut. 


Wir danken all jenen, die sich bei unseren Spendenaktionen beteiligt haben sehr, sehr herzlich! Eure Hilfe wird wertgeschätzt und ist bei den Einrichtungen mit offenen Armen im Empfang genommen worden. Natürlich bleiben wir mit beiden Häusern weiterhin in Kontakt und freuen uns, euch auch bei künftigen Spendenaktionen wieder begrüßen zu dürfen!