Bezirke
Navigation:
am 25. Juni 2015

Freie Fahrt für den Fünfer: Baum statt Bim-Blockade in der Blindengasse!

Doris Müller, Alexander Spritzendorfer - Freie Fahrt für den Fünfer! Baum statt Bim-Blockade in der Blindengasse!

In der Blindengasse kommt es durch schlecht geparkte Autos regelmäßig zu Verzögerungen der Linie 5. Zahlreiche Fahrgäste müssen dadurch regelmäßig Unannehmlichkeiten und Verzögerungen auf sich nehmen, weil ihr Weg von schlecht geparkten Autos blockiert wird.

„Es geht um vor allem um eine kritische Stelle in der Blindengasse 10, die regelmäßig für Ärger sorgt und die wir durch eine Baumpflanzung entschärfen wollen. Das darf nicht länger auf die lange Bank geschoben werden, hier muss endlich gehandelt werden!“ so Alexander Spritzendorfer, Stv. Bezirksvorsteher der Grünen Josefstadt.

„Ich wohne in der Blindengasse und beobachte die Szenerie fast jede Woche: Es ist immer dasselbe: Ein dicker Geländewagen hat in der Blindengasse schlecht eingeparkt, ragt in die Bim-Spur und blockiert die Gleise. Der Fünfer kommt daran nicht mehr vorbei. Die Feuerwehr muss anrücken, um das Auto zu wegzuheben, der Fünfer ist dadurch bis zu 30 Minuten blockiert, die Fahrgäste können zu Fuß weitergehen“, berichtet Doris Müller, Klubvorsitzende der Grünen Josefstadt und Anrainerin. „Laut Wiener Linien gab es alleine im letzten halben Jahr 32 Feuerwehreinsätze in der Blindengasse. Hier muss etwas geschehen!“, ergänzt Alexander Spritzendorfer.

Die Grünen wollen weiteren Bim-Unterbrechungen nicht weiterhin zusehen und fordern eine einfache, wenn auch unkonventionelle Beschleunigung des Fünfers: „Mit einer Baumpflanzung in der Blindengasse 10, Ecke Pfeilgasse, dort wo die Parkspur der Blindengasse zum Parken sowieso zu schmal ist, wäre das Problem gelöst und die Blindengasse gleichzeitig eine Spur grüner! Der Fünfer hätte weniger Unterbrechungen und die Fahrgäste kommen schneller an ihr Ziel“ so die grünen BezirkspolitikerInnen abschließend.

Freie Fahrt für den Fünfer! Baum statt Bim-Blockade in der Blindengasse




Die Grünen (im Bild: v.l.n.r. Klubobfrau und Anrainerin Doris Müller und der grüne Bezirksvorsteher-Kandidat Alexander Spritzendorfer) möchten den Fünfer in der Blindengasse beschleunigen